Vogelhaus Varianten

Bei Vogelhäusern gibt es verschiedene Varianten, die wir Ihnen auf dieser Seite gerne einmal vorstellen möchten. Dabei kann man die Modelle nach Ihrer Aufstellart oder ihrer Nutzung unterscheiden.

Unterscheidung nach Aufstellart

Wer die Vogelhäuser nach der Art des Aufstellens unterscheidet, hat es recht einfach, denn hier gibt es nur diese beiden Möglichkeiten:

Vogelhäuser mit StänderEin Vogelhaus mit Ständer

Wer keine Möglichkeit hat, sein Vogelhaus an einen Baum oder Stamm zu befestigen, der kauft sich einfach ein Häuschen mit einem Fuß. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: die Vogelvilla kann sehr flexibel überall aufgestellt  werden. Auch wenn man einfach keine andere Befestigungsmöglichkeit hat, bietet sich diese Art an. Denn nicht jeder hat einen alten Baum oder eine andere Befestigung z.B. an einem Balkon. Zwar sind diese Vogelhäuser etwas teurer, da man einen extra Fuß benötigt, doch gibt es immer wieder günstige Angebote, die Sie nutzen sollten. Wie Sie bei dem Kauf eines Vogelhauses mit Ständer richtig Geld sparen, erfahren Sie auf den anderen Seiten.

Vogelhäuser ohne FußEin Vogelhaus ohne Fuss

Ein Vogelhaus ohne Fuß ist sicher die klassischste und bekannteste Bauart. Wer kennt nicht das idyllische Bild eines kleinen, bunten Vogelhäuschens an einem alten Baum? Etwas Schöneres gibt es im Garten kaum und auch die Vögel wissen eine solche Behausung zu schätzen. Durch die Höhe, in der das Häuschen befestigt wird, fühlen sich die Tiere besonders wohl und werden das Vogelhaus sicher gerne besuchen. Auch sind diese Modelle günstiger, da weniger Material verbaut ist. Allerdings braucht man natürlich eine passende Aufhängemöglichkeit. Hierfür bieten sich neben Bäumen auch Stäbe, Balkonbefestigungen oder Hauswände an.

Unterscheidung nach Nutzung

Wenn man das Wort „Vogelhaus“ als Überbegriff für unterschiedliche Arten von Konstruktionen für Vögel sieht, dann gibt es Unterkategorien, die einen Fokus auf spezielle Nutzungsarten legen. Diese möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

VogelvillaEine Vogelvilla

Eine Vogelvilla ist sozusagen die Luxus-Variante eines Vogelhauses. Der Hauptunterschied ist das sehr hochwertige Aussehen. Das ist den Vögeln zwar herzlich egal, sieht aber sehr ansprechend aus. Meist ist diese Variante sehr aufwendig gefertigt und wirkt hochwertig. Rationale Gründe für ein solches Modell gibt es nicht, deshalb  muss hier nicht der Kopf, sondern das Herz entscheiden. Wenn Ihnen eine solche Vogelvilla gefällt, schlagen Sie einfach zu!

NistkastenEin Nistkasten

Ein Nistkasten ist eine Unterart des Vogelhauses. In ihm können Vögel nisten und ihre Jungen aufziehen. Aus diesem Grund sind Nistkästen meist hochkant, schmaler und haben nur ein kleines Zugangsloch. So können die Vögel sich in Ruhe der Aufzucht widmen und haben ihre Ruhe. Ein Nistkasten wird normalerweise auch an einem höheren Baum befestigt, wo die Tiere ungestört sein können.

FuttersäuleEine Futtersäule

Eine Futtersäule ist hochkant aufgebaut und hat in der Mitte eine Säule, die mit Futter gefüllt wird. Die Vögel können sich dann darum herum setzen und das Futter in aller Ruhe herauspicken. So wird auch eine Verschmutzung des Vogelfutters durch den Kot der Vögel verhindert.