Vogelhaus kaufen

Wer ein Vogelhaus kaufen möchte, der steht zunächst einmal vor einem Berg von Fragen und Unklarheiten. Doch mit unserer Hilfe können bestimmt fast alle Fragen geklärt werden. Dann steht dem Kauf eines wunderschönen Vogelhauses nichts mehr im Wege. Um eine übersichtliche Anordnung der Informationen zu gewährleisten, haben wir die Seite folgendermaßen aufgebaut: Zunächst einmal soll mit Hilfe einer Checkliste die Vorüberlegungen geklärt werden. Im Folgenden werden dann einzelne entscheidende Punkte genauer analysiert.

Checkliste vor dem Kauf

Vor dem Kauf eines Vogelhauses sollten Sie sich folgende Fragen in dieser Reihenfolge stellen. Wenn Sie darüber für sich Klarheit erlangt haben, ist die Auswahl der infrage kommenden Modelle gar nicht mehr groß und sie finden viel schneller ein passendes Exemplar für sich. Wer sich nämlich vorher über seine Ansprüche im Klaren wird, spart sich beim Kauf viel Zeit und Ärger und erhält auch tatsächlich das Produkt, das den persönlichen Ansprüchen genügt. Kommen wir also nun zu dieser Auswahl an wichtigen Entscheidungsfragen:ein-vogelhaus

  1. Wie viel Geld möchte ich ausgeben?
  2. Wo soll das Vogelhaus stehen? Wie viel Platz ist dort vorhanden?
  3. Welches Material soll das Vogelhaus haben?
  4. Wie groß soll es sein?
  5. Welche Aufstellungsart ist gewünscht? Mit oder ohne Ständer?
  6. Welche Art von Unterschlupf ist gewünscht? Ein Vogelhaus oder ein Nistkasten?
  7. Welche Farbe oder welches Design ist gewünscht?

Diese Fragen sollten Sie sich vor dem Kauf stellen. Dann können Sie schon abschätzen, was für ein Vogelhaus zu Ihnen passt. Natürlich kann es sein, dass einige dieser Punkte in Widerspruch oder zumindest in Konflikt miteinander stehen. So wird es zum Beispiel sehr schwer werden ein großes, edles Vogelhaus zu einem sehr geringen Preis zu kaufen. Dann müssen Sie Ihre Kaufkriterien gegeneinander abwägen. Die wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Vogelvilla sind:

  • Preis
  • Material
  • Modellvariante
  • Größe
  • Herstellungsort

Wenn diese in Konflikt geraten, müssen Sie für sich entscheiden, was Ihnen wichtiger ist.

Welches Vogelhaus-Modell passt am besten zu mir?

Sollten Sie bei der Checkliste noch unsicher gewesen sein, welche Variante sie möchten, kann Ihnen diese kurze Übersicht dabei helfen. Im Grund gibt es zunächst einmal zwei ganz unterschiedliche Varianten von Vogelhäusern: Vogelhäuser mit und ohne Ständer.

vogelhaeuschenEin Vogelhaus mit Ständer kann überall aufgestellt werden und benötigt keine separate Aufhängung. Damit ist man sehr flexibel und kann das Häuschen auch mehrmals umstellen. Außerdem benötigt man keine Aufhängemöglichkeit wie einen Baum oder ähnliches.

Der Klassiker ist aber sicher das Vogelhäuschen ohne Ständer. Dieses wird meist an einen Baum gehängt. Dafür verfügt es über eine kleine Öse oder wird mittels anderer Befestigungsarten sicher befestigt. Damit ist man was die Aufstellung angeht nicht ganz so frei, denn man kann es nur an bestehende Bäume, Pfosten oder Träger hängen. Doch es fügt sich so ganz harmonisch in die Umwelt ein und ist kein Fremdkörper im Garten.

Welches Modell zu Ihnen und zu Ihrem Garten passt, müssen Sie für sich herausfinden. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Des Weiteren gibt es noch unterschiedliche Nutzungsarten eines Vogelhauses durch die Vögel. So ist das klassische Vogelhaus für die Tiere eine optisch ansprechende Futterversorgung im Winter.

Eine Futtersäule bietet mehr Futter und man kann die Vögel beim Fressen viel besser beobachten. Sie sieht allerdings nicht so ansprechend aus.

Ein Nistkasten für Vögel bietet Unterschlupf und einen – wie der Name schon sagt – Nistplatz. Darin können die Vögel brüten. Dabei werden Sie die Tiere aber kaum beobachten können. Allerdings sind auch gerade in Städten die Nistplätze mittlerweile sehr rar geworden, weshalb auch diese Anschaffung Sinn macht. Wer die Vögel beim Brüten beobachten möchte, kann sich beispielsweise über den Einbau einer kleinen Kamera Gedanken machen.

Den perfekten Aufstellort für die Vogelvilla finden

Wer sich über sein Modell im Klaren geworden ist, muss nun noch den passenden Aufstellort finden. Eine pauschale Antwort auf die Frage „Wo stelle ich mein Vogelhaus auf?“ gibt es nicht. Jeder Garten ist anders und auch sind die Vorlieben und Ansprüche ganz verschieden. Einige Dinge kann man allerdings sagen:

vogel-hausSie sollten das Vogelhaus so aufstellen, dass Sie es von drinnen einsehen können. Sicher möchten Sie nämlich nicht im Winter die ganze Zeit im Freien stehen und Frieren, um die Vögel an Ihrem Häuschen zu beobachten. Überlegen Sie sich also, wo Sie sich am meisten aufhalten und versuchen Sie Ihr Vogelhaus so zu positionieren, dass Sie es stets im Blick haben.

Zwar sollte man das Vogelhäuschen gut einsehen können, doch von Lärm und an Durchgangswegen sollte man es nicht aufstellen. Suchen Sie also einen Ort, an dem Sie nicht ständig vorbei laufen müssen, um zum Beispiel den Müll herauszubringen oder die Post zu holen.

Gut wäre es außerdem, wenn der Aufstellort ein wenig geschützt liegt. So fühlen sich die Vögel sicherer und kommen vermehrt zu Ihnen. In der Nähe von größeren Bäumen ist zum Beispiel ein solcher Ort.

Wo ein Vogelhaus kaufen?

Wir sind schon einige Schritte weiter. Nun sollte klar sein, wo man die Vogelresidenz aufstellen kann und welche Variante zu Ihnen passt. Wo das Vogelhaus nun aber kaufen? Dafür gibt es im Grunde drei Möglichkeiten: im Baumarkt, beim Discounter oder im Internet

vogelhaus-im-schneeDer Kauf eines Vogelhäuschens im Baumarkt hat den Vorteil, dass man hier eine gewisse Auswahl vorfindet. Meist gibt es gleich mehrerer Modelle im Angebot, sodass man vergleichen kann. Auch findet man hier meist das benötigte Zubehör nur wenige Meter entfernt. Das Vogelfutter und eventuell benötigte Schrauben gibt es nämlich nur einige Gänge weiter. So kann man mit einem Einkauf alles erwerben und muss nicht mehrmals los. Im Baumarkt kann man aber nur während der Saison im Herbst Vogelhäuser kaufen. Danach verschwinden Sie wieder aus dem Sortiment und weichen Winterartikeln.

Der Discounter bietet den Vorteil, dass ein Vogelhaus hier sehr günstig zu erwerben ist. Hier kann man also richtig Geld sparen. Doch gibt es hier nur eine kleine Anzahl und man muss im Zweifelsfall sehr schnell sein, bevor alle Vogelhäuser verkauft sind. Auch gibt es nur ein Modell, welches einem dann gefallen muss.

Im Internet kann man das ganze Jahr Vogelhäuser kaufen. Hier ist auch die Auswahl am größten. Man kann Marken und Modelle aus der ganzen Welt kaufen und die Preise mit nur wenigen Klicks vergleichen. Diese Auswahl kann zwar bisweilen schon fast überfordern, aber mit Hilfe unserer Anleitung sollten Sie schnell und einfach ein passendes Modell finden. Unser Hauptargument für den Kauf eines Vogelhauses im Internet ist aber, dass man hier rund um die Uhr einkaufen kann; und das sogar von der Couch aus und in Jogginghose. Außerdem wird der Artikel einem dann sogar noch nach Hause geschickt und man muss nicht erst lange durch die Gegend fahren.

Wann kauft man am besten ein Vogelhaus?

Eine einfache und schnelle Antwort auf diese Frage ist sicher: Wann man es eben haben möchte! Damit macht man zunächst einmal auch nichts falsch, doch wer zum Beispiel Wert darauflegt, Geld zu sparen, sollte etwas mehr bedenken.

vogelhaus-kaufenRichtig sparen kann nämlich derjenige, der sein Vogelhaus antizyklisch kauft. Das heißt: gegen die Saison. Normalerweise werden Vogelhäuser gerade im Herbst und zu Beginn des Winters stark nachgefragt. Wer aber im Winter oder im Hochsommer auf die Suche nach einem Vogelhäuschen geht, kann richtig sparen. Hier werden dann nämlich die Lagerhäuser und Verkaufsflächen geräumt, um Platz für andere Artikel zu schaffen. Wer dann noch nach einem Ausstellungsstück fragt, welches gerade weggeräumt wird, kann noch einmal sparen´.

Vergleichen Sie einfach rechtzeitig die Preise, damit Sie ein Gefühl dafür haben, was Ihr Wunschhaus kostet und entscheiden Sie sich dann für den idealen Zeitpunkt um zu kaufen.